Monat: Dezember 2018

Was wäre Weihnachten ohne Bratapfel?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Bratapfel ist für viele Menschen der Favorit schlechthin an kalten Wintertagen.

Spätestens wenn aus dem Ofen der süße Duft der gebackenen Äpfel dringt, kann ihm kaum mehr jemand widerstehen.

Wenn ich es mir nach einem Spaziergang bei winterlich kühlen Temperaturen zuhause gemütlich mache, dann fehlt eigentlich nur noch der Duft eines köstlichen Bratapfels, dessen würzig-süßes Aroma nicht zuletzt auch Kindheitserinnerungen. vor allem an meine Großmutter, die eine wahre Meisterin in der Zubereitung von Bratäpfeln war, in mir weckt. 

Der Apfel ist ja Symbol der Versuchung, der Erkenntnis, der Fruchtbarkeit und auch des Lebens.

In der Advents- und Weihnachtszeit verbinden wir ihn unbewusst jedoch auch mit Wärme und Geborgenheit. Und als Bratapfel zubereitet ist er Gaumenschmaus und Seelentröster zugleich. 

Bereits vor einigen Jahrhunderten war der Bratapfel in zahlreichen Variationen und besonders in unserem Land ein sehr beliebtes Dessert zur Winterzeit. Das lag einerseits daran, dass Süßigkeiten zur damaligen Zeit eher selten oder halt ganz einfach zu teuer waren und andererseits daran, dass Not bekanntermaßen erfinderisch macht.

Äpfel ließen sich dunkel und kühl, vor allem im Keller sehr gut lagern, waren jedoch trotzdem bedroht zu faulen und so entstand so manche Idee bzw. Rezepte, um die süßen Früchte länger haltbar zu machen. Eingemacht als Apfelkompott oder Apfelmus überstanden Äpfel den Winter.

Der Bratapfel war kein Rezept, Äpfel länger haltbar zu machen.

Der Vorteil lag jedoch darin, das sich für das Rezept auch Äpfel verwenden ließen, die schon etwas reifer waren.

Was wäre Weihnachten ohne Bratapfel?

Das klassische Rezept mit Zimt und Zucker ist nach wie vor die Basis eines jeden Bratapfels und wie bei vielen anderen Speisen gibt es auch hier den Klassiker. 

Wer also den klassischen Bratapfel genießen möchte, befreit diesen nach dem Waschen mithilfe eines Apfelausstechers oder eines kleinen scharfen Messers vom Kerngehäuse. Dann backt man ihn ohne Zugabe von Zutaten im Ofen bis er gar und schön weich ist und sich problemlos mit einem Löffel genießen lässt. Vor dem Servieren wird der Bratapfel bei diesem einfachen, klassischen Rezept dann nur noch mit etwas Zucker und Zimt bestreut und schon ist er fertig zu Verzehr.

Es gibt eine Fülle von Variationen für nahezu jeden Geschmack und daher erspare ich mir hier Rezepte zu präsentieren, sondern empfehle lediglich über eine Suchmaschine das Wort: Bratapfel recherchieren zu lassen und schon erscheinen Suchergebnisse nahezu ohne Ende.

In den Pflegeeinrichtungen braucht man für Bratapfelrezepte kein Internet, denn die alten Menschen haben tolle Rezepte, die sie mit einem bisschen guter Zusprache auch bekommt. Wenn sie dann zu Weihnachten einen Bratapfel bekommen, werden Erinnerungen wach und man blickt in dankbare, strahlende Kulleraugen. 

Aus früherer Zeit stammt auch der Brauch Äpfel als Christbaumschmuck zu verwenden und dann aus dem leckeren roten Baumbehang Bratäpfel zu zaubern. 

Bratäpfel eignen sich nämlich auch ganz hervorragend, um eventuell etwas unansehnlich gewordene Äpfel noch zu verwerten und wenn sie aus dem Backofen kommen, sehen alle Bratäpfel gleich aus.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen von Herzen gerne guten Appetit bei Bratäpfeln aller Art und einen wundervollen 4. Advent

Werner

 

Die Träume der drei Bäume

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

es gibt natürlich nahezu unendlich viele Geschichten rund um Weihnachten und den religiösen Hintergrund.

Für mich persönlich ist die nachfolgende inhaltlich die mit Abstand schönste, aber lest bitte einfach und bildet Euch eine eigene Meinung. 

Die Träume der 3 Bäume

Drei Bäume wuchsen auf einen Hügel.
Sie lebten fröhlich mit Sonne und Wind
und wurden groß und stark.

Sie hatten den Himmel über sich und
reckten ihre Kronen empor.

Sie hatten die Erde unter sich und
gruben ihre Wurzeln tief hinein.

Sie hatten manche Stürme hinter sich
und waren dadurch fest geworden.

Sie hatten das Leben vor sich und
freuten sich darauf.

Sie hatten Träume in sich und
warteten auf deren Erfüllung.

ext. Bild

Der erste Baum träumte davon,
einmal eine Schatztruhe zu werden.

Der Baum malte sich aus,
eine wunderbar geschnitzte Truhe zu sein,
die einen kostbaren Schatz in sich bewahrt.

Der zweite Baum träumte davon,
ein Schiff zu werden.

Er sehnte sich danach
„Könige über die Meere zu bringen“.

Der dritte Baum gar wollte der
wichtigste Baum auf Erden sein.

Er wollte auf dem Hügel bleiben
und alle Menschen an die
Geheimnisse des Lebens erinnern.

Eines Tages kamen 3 Holzfäller und
fällten die drei Bäume um.

Der erste Baum wurde zu
einer Futterkrippe verarbeitet
und kam in einen armseligen Stall
nach Bethlehem.

Ochse und Esel fraßen aus der Futterkrippe
und rieben sich an ihrem Holz das Fell.

Dann wurde in einer wundersamen Nacht
in diesem Stall das Jesuskind geboren und
in die Futterkrippe gelegt.

So wurde der Traum von der Schatztruhe
doch tatsächlich erfüllt,
aber so ganz anders und noch viel tiefer,
als es sich der Baum erträumt hatte.

Aus dem zweiten Baum wurde
ein Fischerboot gemacht.

Am See Genezareth fuhren die Fischer
mit dem Boot hinaus.

Es war ein mühsamer Alltag
in Wind und Wetter, Härte und Not.

Da kam eines Tages Jesus an den See
und stieg in das Boot, um von dort aus
vielen Menschen zu predigen.

ext. Bild

So wurde das Boot zu einem Gefährt,
das den König aller Könige
mit seinem wunderbaren Evangelium
zu den Menschen brachte.

Der dritte Baum wurde zum
Fluchholz und Todesbaum
und dachte wehmütig an
seinen Lebenstraum.

Da wurde Jesus an ihm festgenagelt
und erlöste durch seinen Tod
am Kreuz alle Menschen.

ext. Bild

So wurde der Baum auf dem
Hügel Golgatha der wichtigste auf Erden,
ein Baum des Lebens und Zeichen des Sieges.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen ebenso schönen, wie vor allem friedlichen Start in den vierten Advent

Werner

Geh-Sternsingen-Tag

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute, am 20. Dezember 2018, ist:

Geh-Sternsingen-Tag 2018

ext. Bild

Sternsinger setzen ein Zeichen für Mitmenschlichkeit

ext. Bildext. Bild

 

In den USA wird heute der Geh-Sternsingen-Tag musikalisch begangen.

Am heutigen Tag ist dort jedes Kind dazu aufgefordert, von Tür zu Tür zu gehen und Weihnachtslieder zu singen.

Auch in unserem Land ist in vielen Regionen diese Tradition weit verbreitet und den alten Menschen sehr vertraut. Für sie ist es eine helle Freude, wenn die Sternensinger in die Einrichtungen kommen und eine wundervolle Einstimmung auf das immer näher kommende Weihnachtsfest-

Immer mehr Jugendgruppen in unserem Land organisieren regelmäßige Veranstaltungen dazu, bei denen dann auch in Altenheimen und Krankenhäusern gesungen wird und das finde ich persönlich eine sehr schöne Idee, denn es führt noch dazu krank und gesund, sowie jung und alt zusammen. 

Zum Schutz der Aktion, sowohl für die Bürger, als auch für die Sternsinger selbst empfiehlt das Kindermissionswerk, die Sternsinger selbst, aber zumindest die Begleiter mit Ausweisen auszustatten. Die Ausweise können in jeder gewünschten Anzahl beim Kindermissionswerk bestellt werden und mit dem Stempel der Pfarrei kennzeichnen sie eine Sternsingergruppe als „echt“ und damit natürlich auch als seriös, was in Zeiten von Lug und Trug ja leider vonnöten ist. 

ext. Bild

In Deutschland war die Sternsingeraktion 2018 ein RIESEN-Erfolg

Die Sternsinger sammelten 48,8 Millionen Euro – soviel, wie nie zuvor im Rahmen des Dreikönigssingen 2018 für Kinder in Not.

Weit mehr als 10.500 Pfarrgemeinden, Schulen, Kindergärten und weitere Einrichtungen
nahmen an der Aktion teil.

Allein im Vorjahr konnte das Kindermissionswerk mit dem Geld, welches die Sternsinger sammelten, 1.609 Projekte in 99 Ländern weltweit fördern.

ext. Bild

Mit 731 Projekten nahm der Bereich Bildung den größten Anteil ein.

Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft von Mädchen und Jungen in ärmeren Ländern.

Darüber hinaus konnte das Kindermissionswerk u. a. 154 Gesundheitsprojekte,
97 Maßnahmen zur Ernährungssicherung und 23 Nothilfeprojekte fördern.

Der Gedanke,
welcher hinter dem Sternensingen steckt, hat
meinen absolut vollsten Respekt

Apropos habe ich da so läuten gehört, dass der Weihnachtsmann heute zum letzten Mal richtig Maß nimmt und das Christkind auch, sodass es schon recht gut ausschaut für nächste Woche.

Uns allen wünsche ich von Herzen gerne, dass die Vorbereitungen auf das Fest ruhig, besinnlich und erfolgreich weiter verlaufen und einen ebenso wundervollen, wie auch solidarischen Tag

Werner

Mein Adventskalender 2018, Tag 17

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

für gute Freunde habe ich mir in diesem Jahr ausgedacht einen Adventskalender zu gestalten, denn ich mag sie von Herzen gerne.

Freundschaft kann ein Mensch nur geben,
wenn er selber sie verspürt,
wenn ein Blick oder ein Lächeln
tief im Herzen ihn berührt.

Nicht nur Geld und Gut entscheiden,
ob Du wirklich glücklich bist,
wichtig ist, dass man im Leben
einfach Mensch geblieben ist.

Unser ganzes Tun und Handeln,
ist es uns nicht auferlegt?
Wieviel schöner ist das Leben,
wenn man es mit Freuden lebt.

Drum nütze jede schöne Stunde
in einer netten Freundesrunde
denn Freundschaft ist ein großes Gut,
wenn sie auf ehrlichem Herzen beruht.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne, stets einen wahren Freund an Eurer Seite zu haben, denn wahre Freundschaft ist Liebe mit Verstand

Bleibt bitte immer zuversichtlich, Ihr Lieben

Werner 

Mein Adventskalender 2018, Tag 16

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

für gute Freunde habe ich mir in diesem Jahr ausgedacht einen Adventskalender zu gestalten, denn ich mag sie von Herzen gerne.

Freundschaft kann ein Mensch nur geben,
wenn er selber sie verspürt,
wenn ein Blick oder ein Lächeln
tief im Herzen ihn berührt.

Nicht nur Geld und Gut entscheiden,
ob Du wirklich glücklich bist,
wichtig ist, dass man im Leben
einfach Mensch geblieben ist.

Unser ganzes Tun und Handeln,
ist es uns nicht auferlegt?
Wieviel schöner ist das Leben,
wenn man es mit Freuden lebt.

Drum nütze jede schöne Stunde
in einer netten Freundesrunde
denn Freundschaft ist ein großes Gut,
wenn sie auf ehrlichem Herzen beruht.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne, stets einen wahren Freund an Eurer Seite zu haben, denn wahre Freundschaft ist Liebe mit Verstand

Bleibt bitte immer zuversichtlich, Ihr Lieben

Werner 

Mein Adventskalender 2018, Tag 15

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

für gute Freunde habe ich mir in diesem Jahr ausgedacht einen Adventskalender zu gestalten, denn ich mag sie von Herzen gerne.

Freundschaft kann ein Mensch nur geben,
wenn er selber sie verspürt,
wenn ein Blick oder ein Lächeln
tief im Herzen ihn berührt.

Nicht nur Geld und Gut entscheiden,
ob Du wirklich glücklich bist,
wichtig ist, dass man im Leben
einfach Mensch geblieben ist.

Unser ganzes Tun und Handeln,
ist es uns nicht auferlegt?
Wieviel schöner ist das Leben,
wenn man es mit Freuden lebt.

Drum nütze jede schöne Stunde
in einer netten Freundesrunde
denn Freundschaft ist ein großes Gut,
wenn sie auf ehrlichem Herzen beruht.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne, stets einen wahren Freund an Eurer Seite zu haben, denn wahre Freundschaft ist Liebe mit Verstand

Bleibt bitte immer zuversichtlich, Ihr Lieben

Werner 

Mein Adventskalender 2018, Tag 14

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

für gute Freunde habe ich mir in diesem Jahr ausgedacht einen Adventskalender zu gestalten, denn ich mag sie von Herzen gerne.

Freundschaft kann ein Mensch nur geben,
wenn er selber sie verspürt,
wenn ein Blick oder ein Lächeln
tief im Herzen ihn berührt.

Nicht nur Geld und Gut entscheiden,
ob Du wirklich glücklich bist,
wichtig ist, dass man im Leben
einfach Mensch geblieben ist.

Unser ganzes Tun und Handeln,
ist es uns nicht auferlegt?
Wieviel schöner ist das Leben,
wenn man es mit Freuden lebt.

Drum nütze jede schöne Stunde
in einer netten Freundesrunde
denn Freundschaft ist ein großes Gut,
wenn sie auf ehrlichem Herzen beruht.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne, stets einen wahren Freund an Eurer Seite zu haben, denn wahre Freundschaft ist Liebe mit Verstand

Bleibt bitte immer zuversichtlich, Ihr Lieben

Werner 

Kann man im Schlaf lernen?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich erinnere mich immer wieder gerne an die Altenpflegeschule.

Sowohl einige sehr junge Schüler, die gerade ihre Mittlere Reife erworben hatten, als auch einige ältere Schüler aufgrund ihrer Lebenserfahrung meinten, das Examen mal eben so nebenbei ganz locker „im Schlaf“ machen zu können.

Aber das entpuppte sich ganz schnell als großer Irrtum.

Ich vor Jahren mal der der Frage nachgegangen, denn … 

schon seit vielen Jahren geistert die Theorie von einem„Lernen im Schlaf“ durch die Medien und das Internet. Produkte zu diesem Thema finden noch immer reißenden Absatz. Das ist ja auch kein Wunder, wo doch diese Methode das Nonplusultra aller geplagten Schüler und sonstigen Lernwilligen verspricht, nämlich Wissen quasi von selbst zu erlangen.

Glaubt man den Herstellern von CD`s und Programmen zum Schlaf-Lernen, ist dies geradezu die Methode der Wahl:

„Lernen im Schlaf ist eine Möglichkeit, die Kraft des Unbewussten zu nutzen, um fremde Sprachen zu lernen, sich auf Prüfungen vorzubereiten oder Fachwissen aufzunehmen“, heißt es auf der Website eines Unternehmens.

 ext. Bild


Kann man im Schlaf schlauer werden und
vielleicht sogar eine Sprache erlernen?

Ist unser Gehirn in der Lage während der Nachtruhe tatsächlich neues Wissen abspeichern oder handelt es sich dabei um
einen jahrzehntealten Mythos?

 

Im Schlaf verarbeiten wir Sinnesreize, welche wir tagsüber aufgenommen haben.

In diverse Studien wurde festgestellt, dass Schlafen ganz wesentlich
zur Gedächtnisbildung beiträgt.

Damit neue Informationen langfristig abgespeichert werden können, müssen sich die entsprechenden Gedächtnisspuren festigen.

Dabei ist Schlaf für bestimmte, sehr elementare Formen der Gedächtnisbildung
absolut notwendig. Außerdem scheinen die unterschiedlichen Stadien des Schlafes die Gedächtnisbildung in verschieden Gedächtnissystemen zu beeinflussen.

Tiefschlaf und Lernerfolg gehen Hand in Hand

Wissenschaftler einer amerikanischen Universität konnten aufzeigen, dass das menschliche Gehirn Sinneseindrücke, die kurz vor dem Schlafengehen wahrgenommen wurden,
ganz besonders gut verarbeitet.

Sie ließen ihre Probanden vor dem Schlaf gehen Vokabeln pauken und konnten
anschließend beobachteten, dass aufgrund der vorangegangenen
Informationsaufnahme die Tiefschlafphase in bestimmten Bereichen des Gehirns
sehr viel intensiver war.

In der Region, in der am Abend der Lernprozess stattgefunden hatte, schlief das Gehirn tiefer. 

Auch der Lernerfolg erhöhte sich, denn alle Probanden wiesen eine verbesserte Leistung auf.

Dass die Tiefe des Schlafs und der Lernerfolg Hand in Hand gehen, konnte kurz darauf auch eine Arbeitsgruppe der Universität Lübeck zeigen.

Hierbei mussten Versuchspersonen ebenfalls vor der Nachtruhe lernen.

Bei einer Gruppe wurden die sogenannten Tiefschlafwellen, das sind elektrische Entladungen von niedriger Frequenz, die sich während des Tiefschlafs wellenförmig im Gehirn ausbreiten,
mit Hilfe von Gleichstrom verstärkt.

Die anderen Probanden verbrachten die Nacht ohne äußere Einflussnahme.

Dabei zeigte sich:
je tiefer der Schlaf, desto bessere Lernerfolge waren festzustellen.

Aber können wir während des Schlafes auch neue Informationen aufnehmen, z. B.: eine Sprache durch das Abspielen einer Tonaufnahme lernen?

Leider gibt es dafür keine Anhaltspunkte.

Allerdings konnten Forscher der Universität Evanston im US-Bundesstaat Illinois zeigen, dass unser Gehirn während des Schlafes Geräusche aufnehmen und auch verarbeiten kann.

In einem Experiment sahen sich Probanden verschiedene Bilder an, die jeweils mit einem Geräusch unterlegt waren.

Anschließend hielten sie in einem dunklen Raum ein Nickerchen.

Während sich die Teilnehmer in der Tiefschlafphase befanden, spielten ihnen die Forscher einige der Laute vor.

Im Erinnerungstest zeigte sich, dass die Personen jene Bilder besser zuordnen konnten, deren Geräusche sie im Schlaf gehört hatten.

Also, es gibt bedingte Lernerfolge, aber wir kommen wohl nicht umhin klassisch zu lernen, auch wenn sich die Schlafmethode so mancher Schüler sehnlichst wünschen würde.

Ich wünsche uns allen von Herzen gerne weiterhin eine besinnliche Adventszeit mit vielen schönen Momenten und vor allem ohne jeglichen Stress

Werner

Mein Adventskalender 2018, Tag 13

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

für gute Freunde habe ich mir in diesem Jahr ausgedacht einen Adventskalender zu gestalten, denn ich mag sie von Herzen gerne.

Freundschaft kann ein Mensch nur geben,
wenn er selber sie verspürt,
wenn ein Blick oder ein Lächeln
tief im Herzen ihn berührt.

Nicht nur Geld und Gut entscheiden,
ob Du wirklich glücklich bist,
wichtig ist, dass man im Leben
einfach Mensch geblieben ist.

Unser ganzes Tun und Handeln,
ist es uns nicht auferlegt?
Wieviel schöner ist das Leben,
wenn man es mit Freuden lebt.

Drum nütze jede schöne Stunde
in einer netten Freundesrunde
denn Freundschaft ist ein großes Gut,
wenn sie auf ehrlichem Herzen beruht.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne, stets einen wahren Freund an Eurer Seite zu haben, denn wahre Freundschaft ist Liebe mit Verstand

Bleibt bitte immer zuversichtlich, Ihr Lieben

Werner 

Mein Adventskalender 2018, Tag 12

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

für gute Freunde habe ich mir in diesem Jahr ausgedacht einen Adventskalender zu gestalten, denn ich mag sie von Herzen gerne.

Freundschaft kann ein Mensch nur geben,
wenn er selber sie verspürt,
wenn ein Blick oder ein Lächeln
tief im Herzen ihn berührt.

Nicht nur Geld und Gut entscheiden,
ob Du wirklich glücklich bist,
wichtig ist, dass man im Leben
einfach Mensch geblieben ist.

Unser ganzes Tun und Handeln,
ist es uns nicht auferlegt?
Wieviel schöner ist das Leben,
wenn man es mit Freuden lebt.

Drum nütze jede schöne Stunde
in einer netten Freundesrunde
denn Freundschaft ist ein großes Gut,
wenn sie auf ehrlichem Herzen beruht.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne, stets einen wahren Freund an Eurer Seite zu haben, denn wahre Freundschaft ist Liebe mit Verstand

Werner